Gedanken kauderwelsch

Guten Morgen ihr Lieben, es ist kurz nach 1 Uhr Nachts. Erstmal tut es mir leid, dass ich so inaktiv war, ich hatte sehr viel um die Ohren (Silvester und co.). Und ich werde euch auch erst Morgen oder Übermorgen, wie angekündigt, von meinen Menschen erzählen, denn jetzt sind mir erstmal diese Gedanken wichtig. Dir nicht? Dann brauchst du ja nicht weiterlesen.
Ich habe grade Urlaub und verbringe diesen bei meiner Familie, und wisst ihr was? ich bin so einsam wie ich es nicht mal alleine in meiner Wohnung bin. Denn nur von Menschen umgeben zu sein, die einen nicht verstehen ist viel schlimmer als immer alleine zu sein. Ich hab was richtig kindisches getan, als ich merkte wie ich sogar zwischen all diesen Leuten einsam bin, denn dann neige ich öfter zu kindischen Aktionen. Ich habe auf WhatsApp alles von meinem Profil verborgen, was das bringt? Aufmerksamkeit… hoffe ich… irgendwann. Ich bin Zuhause, bei der Familie, die mich nicht versteht und bei den ,,Freunden” die sich nie bei mir melden. Ja, an sowas denke ich Nachts, und es gibt absolut niemanden mit dem ich darüber reden kann und der für mich da ist. So sehen meine depri Anfälle aus, die ganze Nacht wachliegen und irgendwann kommen die Tränen, ich weine mich richtig aus und wenn der Morgen kommt habe ich keine Tränen mehr übrig und schlafe ein. Der nächste Tag hat zwei Möglichkeiten, entweder meine niedergedrückte Stimmung bleibt oder ich schaffe es durch irgendeine Situation wieder Freude in mein Leben zu bringen.
Trotz alledem versuche ich immer noch alles positiv zu sehen, jedenfalls nach außen hin, denn was anderes wollen die Menschen in meinem Leben nicht sehen. Ich bin müde, müde vom Leben, ich verletze die Menschen um mich herum nur noch, nur um nicht selber verletzt zu werden. Ich ignoriere, reagiere genervt, zeige keine Dankbarkeit und mir ist alles völlig egal, keine Gefühlsregung solange jmd. anders anwesend ist. Klar, ich könnte bestimmt auch netter reagieren, aber  was hat mir das jemals gebracht? Nichts außer noch mehr Enttäuschungen und Beweise für meine dumme Naivität.
So, ich musste mich mal ein bisschen ausheulen, demnächst versuche ich wieder positiver zu sein und erzähle euch spannenderer Sachen. Schlaft noch gut… wenigstens ihr.






Published in: Allgemein on 5. Januar 2018 at1:32 Comments (0)
Tags: , , , , , , , , ,

Vom Umzug, Freiheit und einer fremden Stadt

Willkommen zurück bei meinem Blog.

Heute werde ich euch mal erzählen, was mein Leben so maßgeblich verändert hat, das ich unbedingt darüber schreiben muss. Es ist allerdings schon fast ein halbes Jahr her. Was? Achja, am 01.08.2017 begann ich meine Ausbildung in Osnabrück. Das Problem war nur, ich komme eigentlich aus Bönen, einem kleinen Kaff in der nähe von Dortmund. Also habe ich mich entschlossen mit meinen damals noch 17 Jahren Spontan nach Osnabrück zu ziehen um meine Traumausbildung starten zu können. Das diese Ausbildung tatsächlich mein Traum ist, stellte sich allerdings erst im laufe der letzten Monate heraus. Was ich mache? Eine Ausbildung zur Friseurin mit Zusatzqualifikation zum Hair & Beauty und Make-up Artist bei La Biosthetique. Was genau da der Unterschied zu einer normalen Friseur Ausbildung ist erkläre ich ein anderes mal, mein Ziel ist es jedenfalls Visagistin zu werden.

Soviel zum sachlichen Teil. Auf der anderen Seite bin ich in eine neue Stadt gezogen wo ich absolut Niemanden kenne. Ich arbeite also Jeden Tag von 9 bis 18 Uhr, Samstags bis 14 Uhr und Montags und Dienstags besuche ich eine Berufsschule, allerdings in Münster. Was mache ich also in meiner Freizeit? Fernsehen, Essen und Trübsal blasen, denn wo soll man mit 17 in einer völlig fremden Stadt Leute kennen lernen? Naja, ich gebe zu, ich bin auch ein bisschen Faul nach 8 st. Arbeit noch was zu machen. Das Problem bei mir ist nur, wenn ich zu einsam werde kommen meine Depressionen wieder hoch, das ist jetzt kein Weltuntergang, fast Jeder Weibliche Teenager in meinem alter hat ab und zu mal Depressionen, die sehen bei mir dann so aus, das ich mich in irgendwas reinsteigere und jeden der mich aufheitern will von mir stoße, mich selbst verletzt ha ich allerdings noch nie, weiß nämlich nicht so recht was das bringen soll. Dann hat die Schule begonnen (erster Monat waren noch Ferien), ich habe Leute kennen gelernt und kontakte geknüpft, nur halt in Münster. Auf meine Eigenheiten wie das von mir stoßen von Freunden etc. gehe ich ein anderes mal ein, Morgen erzähle ich euch von den wichtigsten und interessantesten Menschen zurzeit in meinem Leben, bis dahin, Schlaft gut und ich denke ganz fest an alle die auch so oft einsam sind. <3






Published in: Allgemein on 29. Dezember 2017 at21:45 Comments (1)

Hallo Welt

Als erstes möchte ich mich vorstellen, mein Name ist hierbei uninteressant, eher interessieren könnte euch, das ich 18 Jahre alt bin und in Osnabrück in einer WG lebe.
Vielleicht sollte ich auch noch kurz erklären, worum es in diesem Blog gehen soll. Ich werde euch von meinem Leben, meiner Ausbildung und meinen Gedanken berichten und ich hoffe, dass einige von euch sich an manchen stellen denken: ,,Das kenne ich, gut das ich nicht alleine mit dieser scheiße bin.”
Aber dies wird kein depri Blog von wegen das leben ist scheiße, denn ich bin eine absolute Realistin, allerdings kann ich nichts dafür, wenn die Realität manchmal scheiße ist ;-)

In diesem Sinne, Herzlich Willkommen in meinem Leben 






Hallo Welt!

Willkommen bei Onlinetagebuch.de – Dein eigenes kostenloses Onlinetagebuch. Dies ist Dein erste Tagebuch Eintrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen.

Falls dir das Theme nicht gefallen sollte oder du lieber ein anderes Design hättest, kannst du hier ein neues Design für dein Blog aussuchen.

Deinen ersten eigenen Eintrag kannst du hier verfassen. Eine kurze Anleitung wie du einen Eintrag verfassen kannst findest du in den FAQs.

Und jetzt nichts wie ran ans Veröffentlichen!

Published in: Allgemein on 28. Dezember 2017 at23:50 Comments (1)